Goldkanal/Stettmundsee

Der Stettmundsee ist ein ehemaliger Altrheinarm bei Steinmauern. Mit dem Projekt “Rheingold” versuchte man hier in den 30er Jahren Flussgold aus dem Rhein zu gewinnen.

Leider war das Projekt nicht sehr gewinnbringend und wurde nach kurzer Zeit eingestellt, zurück blieb der Goldkanal.

Die neue Verordnung zum Schutz der Brutvögel hat folgende Auswirkungen auf die Gewässer am Silberweidenwald:

  1. Ab dem Jahr 2011 ist das Betreten der Uferbereiche im Zeitraum vom 01.04 bis 15.08 und damit das Angeln vom Ufer an den beiden  Pumplöchern, am Weidengründel und am Kupfersee verboten. Das Angeln vom Boot mit Abstand von min. 30m zum Ufer ist weiterhin erlaubt.
  2. Ab dem Jahr 2016 ist das Uferangeln im Silberweidenwald komplett verboten.

Merkblatt des Regierungspräsidiums Karlsruhe:

 

Menü